Suppenessen

„Gemeinsam statt einsam“

 

So lautet das Motto, unter dem sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an einem Sonntag im Monat zum Suppenessen im Gemeindehaus treffen.Viele fragten sich schon öfter, ob es eigentlich Spaß mache, für sich allein oder für zwei Personen Eintopf oder Suppe zu kochen und allein zu essen. Der Rest wird dann aufgewärmt oder eingefroren. So war es bisher.

 

Mit Anderen gemeinsam schmeckt es doch viel besser. Man muss sich anmelden, der Partyservice bringt die Wunschsuppe samt Brot, man setzt sich an den gedeckten Tisch, man muss nicht abwaschen und der Tag ist damit ein Stück lebenswerter geworden. Zwischen 20 und 30 Personen nehmen das Angebot des Fördervereins „Aktive Kirche – Sei dabei!“ bisher zu einem günstigen Preis gern wahr.

 

„Guten Appetit!“